tl_files/graphics/haus_am_grendel.jpg
Beim Geschäftsgebäude Haus am Grendel wurden die Fassade und die Gebäudetechnik von Grund auf komplett saniert. Die bestehende Fassadenkonstruktion wich einer neuen, aus vorfabrizierten, eingefärbten und sandgestrahlten Betonelementen sowie grossformatigen Fensterverglasungen bestehenden Fassade. Durch diesen Komplettersatz ergab sich die Möglichkeit, die Gebäudegeometrie zu vereinfachen und städtebaulich präziser ins Stadtgefüge einzubinden. Der Fassadenraster bindet das Haus ins Altstatgefüge ein und zeichnet es zugleich als zeitgenössisches Gebäude aus. Das alte Dach wurde entfernt und durch einen neuen, zweigeschossig nutzbaren, und von einem zentralen Lichtschacht belichteten Aufbau ersetzt. Die Gebäudetechnik entspricht mit den eingesetzten flachen Lüftungskühldecken dem modernsten Stand und ermöglicht eine flexible Nutzung der Bürogeschosse. > PDF (1.6MB)

Haus am Grendel

Luzern
Gesamtsanierung
2008